Wenn man Berlin über die Bundesstraße 1 in Richtung Osten verlässt, befindet sich unweit der A10 die amtsfreie Gemeinde Rüdersdorf im Landkreis Märkisch Oderland. Das ganzjährig geöffnete Freilicht-Industriemuseum lädt dazu ein, die Geschichte des Kalksteinabbaus kennen zu lernen. Das weitläufige Gelände bietet auch dem Fotografenauge unzählige spannende Perspektiven. 

Der Museumspark in Rüdersdorf ist ein weitläufiges Freilicht-Industriemuseum in der nahe bei Berlin gelegenen Stadt Rüdersdorf. Hier wird die Gewinnung und Verarbeitung von Kalkstein aus dem Rüdersdorfer Kalkberg über die verschiedenen Zeitepochen hinweg dokumentiert und erlebbar gemacht. Eindrucksvoll erhält man auch Kenntnis von den Arbeits- und Lebensbedingungen der dort tätigen Menschen und ihren Familien.

In Rüdersdorf befindet sich das größte Kalksteinvorkommen in Norddeutschland. Hier wurde der Kalkstein zu Zement oder als Werkstein oder Branntkalk verarbeitet. Neben den Ziegeln aus der Mark Brandenburg war Kalkstein mit der wichtigste Baustoff für das aufstrebende Berlin.

Neue Beiträge

Schiffshebewerk Niederfinow

Architektur

Museumspark Rüdersdorf

Parks & Gärten

Kategorie

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner
error: Alert: Content is protected !!